Alles Smartphone – oder was?

Von neuen medialen Lebenswelten und wie wir damit umgehen müssen

Immer on – muss das sein? Fragen, die Eltern vermehrt ihren Kindern stellen. Auf der anderen Seite erleben viele im Berufsalltag, dass Erreichbarkeit von Arbeitgebern gefordert wird. Lambert Zumbrägel von der Medienfachberatung des Bezirksjugendrings Unterfranken ermutigte die anwesenden Eltern und Erzieher nicht die Kommunikation mit den Kindern und Jugendlichen über die Nutzung des Smartphones nicht abreißen zu lassen.

Walter Lang und Medienpädagoge Lothar Zumbrägl

Walter Lang und Medienpädagoge Lothar Zumbrägl

Neben Hintergrundinformationen über die immer größer werdenden Datenmengen, einem kurzen Abriß über die Nutzung des PC’s bis zum Smartphone heute und auch dem Nutzerverhalten von Kindern und Jugendlichen heuten, gab Lambert Zumbrägel wichtige Tipps und Verhaltensregeln für Eltern und Erzieher. Von den Jugendlichen lernen, sie mit einbinden, ihre Lebenswelten  - auch die digitalen – ernst nehmen. Neben der Auseinandersetzung der Technik forderte Zumbrägel auch die Auseinandersetzung über die Werte, die mit Smartphones und in öffentlichen sozialen Netzwerken transportiert werden.

Weitere Infos und die Powerpoint zum Dwonload findet man auf der Seite des Bezirksjugendrings Unterfranken www.jugend-unterfranken.de